Akkupflege bei Haushaltsrobotern

26.10.2015 15:47 | Wartung und Technik

Wie hält der Akku länger?

Akkupflege bei einem Haushaltsroboter

 

UM WAS GEHT'S:

Wie können Sie sicherstellen, dass durch die richtige Pflege die maximale Lebensdauer des Akkus gewährleistet wird?

 

Alle Haushaltsroboter werden von einem wiederaufladbaren Akku mit Strom versorgt. Ähnlich wie beim Mobiltelefon können wir mit ca 1.000 Ladezyklen rechnen bevor der Akku mit immer kürzeren Laufzeiten das Zeitliche segnet.

 

Grundsätzlich sollten Sie beim Kauf eines Staubsauger Roboters, oder Wischroboters den Akku zuallererst einmal über Nacht richtig voll aufladen lassen bevor Sie ihn benutzen.

LEBENSDAUER DES AKKUS:

- Nach dem Reinigungseinsatz möglichst wieder an die Ladestation

- Bei längerer Einsatzpause den voll geladenen Akku aus dem Gerät entfernen und kühl / trocken lagern

- Je regelmäßiger Sie Ihren Roboter einsetzen, desto mehr Reinigungszyklen kann Ihr Helfer machen

- Führen Sie bei Ihrem Roboter regelmäßig die Reinigungsarbeiten durch. 

  Durch Verschmutzung wie z.B. Haare usw. muss der Robot mehr Leistung einsetzen und der Akku entleert sich schneller. 

  Das bedeutet weniger Laufzeit und dementsprechend kann er nicht so sauber machen wie gewohnt.

 

ZUSAMMENFASSUNG:

Auch wenn es gerade bei Staubsauger oder Wisch Robotern nicht besonders schwierig ist dem Akku durch die richtige Pflege eine lange Lebensdauer zu geben sollte man ein paar Punkte beachten: Gerät immer an der Ladestation einsatzbereit haben und regelmäßig einsetzen.

 

Wenn Sie kurz Ihr Wissen bzgl. Akkus allgemein auffrischen wollen ist hier ein guter Beitrag zum Anschauen.

 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.