Saugroboter funktionieren wie?

SAUGROBOTER ODER STAUBSAUGER, WIE FUNKTIONIEREN SAUGROBOTER? 

 

GRUNDSÄTZLICH:

Saugroboter sollen den Fußboden unabhängig von der Art des Belags reinigen, so dass es für den Besitzer nicht nötig ist selbst zu saugen.

 

SAUGLEISTUNG:

Ein Vergleich von Saugrobotern und normalen Staubsaugern aus Sicht der Saugleistung in Watt ist kaum sinnvoll. Gegen einen normalen Staubsauger mit bis zu 2000W Leistung kann ein Roboter von einem Akku betrieben nichts bieten. Das geht aus technischen Gründen schon gar nicht.

Immerhin gibt es inzwischen Saugroboter die mit bis zu 30W echter Saugleistung die Spitzenstellung einnehmen.

 

Die Stärke der Saugroboter liegt in der Zeit und Häufigkeit wie sie eingesetzt werden: Durch einen häufigen Einsatz schaffen Saugroboter nahezu das gleiche Ergebnis bzgl. Sauberkeit wie ein großer normaler Staubsauger.

 

Klar ist: Es wird immer Stellen wie Ecken, Kanten, schmale Stellen geben die ein Saugroboter entweder nicht befahren oder nicht zu 100% bearbeiten kann. Das wird auch in den nächsten Jahren unverändert von Hand geschehen müssen. Aber evtl. kann der "klassische" Staubsauger durch einen kompakten Akkusauger ersetzt werden.

 

ARBEITSWEISE:

"Roboter" hat natürlich immer viel mit Technik zu tun und so gibt es bei den Saugrobotern inzwischen viel Technologie wenn es um das Thema Navigation geht.

 

Hier gibt es verschiedenste Vorgehensweisen:

Kamera: Hier orientiert sich der Saugroboter an einem Bild von der Decke und weiß daher immer genau wo er ist und welchen Teil der Wohnung er schon gesaugt hat.

Scanner: Funktioniert ähnlich der Kamera, auch hier ist immer für den Saugroboter klar wo er ist und was er schon geschafft hat.

Algorithmus: Hier funktioniert es nach dem Prinzip: Erst wenn ich jede Stelle z.B. mindestens vier Mal gesaugt habe ist meine Arbeit getan.

Zusammenfassend können wir sagen: Egal wie der Saugroboter navigiert- entscheidend ist am Ende, dass es sauber ist und er den ganzen Staub und Schmutz vom Boden aufgesammelt hat. Wie er das nun im Detail gemacht hat, wie er navigiert hat- das können wir getrost ihm überlassen. Denn seine Arbeit macht er doch meist sowieso nur dann wenn er alleine ist.

 

Zuschauen, das machen wir doch nur am Anfang um zu sehen wie er arbeitet.

ARBEITSZEITEN UND TIMER:

Der Einsatz der Saugroboter lässt sich über Timer bequem automatisieren, so dass zum Beispiel bei regelmäßigen Arbeitszeiten der Saugroboter entsprechend programmiert werden kann und startet sobald Sie das Haus oder die Wohnung verlassen haben.

 

SICHERHEIT:

Alle Saugroboter verfügen über sogenannte "Absturzsensoren" die ihm anzeigen wenn es irgendwo die Treppe runtergeht und er dann stoppt und eine neue Richtung einschlägt. Das funktioniert inzwischen äußerst zuverlässig und wir können das wunderbar im Showroom vorführen.

WARTUNG:

Hier sind sich alle Saugroboter wieder ziemlich ähnlich. Die meisten arbeiten mit rotierenden Bürsten in denen sich immer wieder Haare , Fusel usw. verfangen können. Das gehört dann gereinigt und zur Hilfe liegt auch meistens ein Reinigungswerkzeug bei mit die Rollen gesäubert werden.

Nur einige Topmodell arbeiten bereits mit Kunststoffwalzen die den Staub sogar noch effektiver aufnehmen aber im gegensatz zu den Bürsten kaum gereinigt werden müssen. Ein echter Vorteil.

Auszutauschen sind in regelmäßigen Abständen die Fein - oder besser HEPA Filter. Deren Aufgabe ist es den Feinstaub aus der Luft zu filtern. besonders Allergiker und Tierbesitzer werden dies zu schätzen wissen.

Alles was Sie zur Wartung und zum Erhalt Ihres Saugroboters benötigen finden Sie natürlich auf robotic.de

BEISPIEL SCHMUTZAUFNAHME:

In unserem Showroom fragen unsere Kunden meisten ob das überhaupt funktioniert und ob die Saugroboter überhaupt Schmutz aufnehmen.

 

Dazu haben wir hier ein kleines Special gemacht.

 

Jetzt zu der Auswahl an Saugrobotern...